Servizio-CCL.ch
Servizio-CCL.ch Logo Unia

Contratto Unia GAV Tankstellen-Shops Kanton St.Gallen

Avvertenza

Tale versione non esiste in versione italiana.
I testi non tradotti vengono pertanto visualizzati nella loro lingua originale.

Versione del CCL

Contratto collettivo di lavoro : dal 01.01.2016
Conferimento dell’obbligatorietà generale: 01.01.2016 - 31.12.2017

Criterio di selezione (51 su 51)

Dettagli CCL conformemente al criterio di selezioneinizio pagina

Panoramica del CCL

Dati di base

Tipo di CCL

Kantonal

Ramo professionale

Detailhandel (inkl. Warenhäuser)

Responsabile del CCL

Florian Kobler

Numero di occupati assoggettati

ca. 520 (2009)

Numero di aziende assoggettate

ca. 70 (2011)

Campi di applicazione

Campo d'applicazione geografico

Gilt für das gesamte Gebiet des Kantons St. Gallen.

Artikel 1.1.1

Campo d'applicazione aziendale

Gilt für alle Tankstellenshops (Verkaufsgeschäfte, die einer Tankstelle angegliedert sind).

Artikel 1.1.2

Campo d'applicazione personale

Gilt für alle Mitarbeitenden, die hauptsächlich in Tankstellenshops tätig sind, unabhängig davon, ob Vollzeit, Teilzeit, temporär; inkl. Auszubildende, soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen vorgehen.
Ausgenommen: Betriebsinhaber/in und dessen/deren Familienangehörigen.

Artikel 1.1.3

Campo d'applicazione geografico con carattere obbligatorio generale

Die Allgemeinverbindlicherklärung gilt für das gesamte Gebiet des Kantons St.Gallen.

Artikel 2: Allgemeinverbindlicherklärung

Campo d'applicazione aziendale con carattere obbligatorio generale

Die allgemein verbindlich erklärten Bestimmungen gelten für alle Tankstellenshops. Als Tankstellenshops gelten Verkaufsgeschäfte, die an eine Tankstelle angegliedert sind und die über das Sortiment mit Kioskartikeln und / oder Autozubehör hinaus ein Angebot mit Nonfood- und / oder Food-Artikeln, die nicht für den Verzehr vor Ort bestimmt sind, aufweisen. Ausgenommen sind Service- und Garagenbetriebsteile, auch wenn sie zum gleichen Unternehmen wie der Tankstellenshop gehören.

Artikel 2: Allgemeinverbindlicherklärung

Campo d'applicazione personale con carattere obbligatorio generale

Die allgemein verbindlich erklärten Bestimmungen gelten für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (Teilzeitbeschäftigte und befristet Beschäftigte sowie Lehrlinge inbegriffen), die hauptsächlich in Tankstellenshops tätig sind. Ausgenommen sind Familienangehörige (Ehegatte, Eltern, Geschwister und direkte Nachkommen) des Betriebsinhabers.

Artikel 2: Allgemeinverbindlicherklärung

Durata della convenzione

Proroga contrattuale automatica / clausola di proroga

Jede vertagsschliessende Partei kann mit Wirkung für alle Parteien den Vertrag auf 31. Dezember 2012 kündigen. Wird der Vertrag nicht drei Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt, so gilt er jeweils für ein weiteres Jahr.

Artikel 4.2

Informazioni

Informazioni / indirizzo per l'ordinazione / Commissione paritetica

Paritätische Kommission Tankstellenshops
Lämmlisbrunnenstrasse 41
Postfach 647
9004 St. Gallen
071 446 98 41
florian.kobler@pkgewerbe.ch

Unia:
Florian Kobler
florian.kobler@unia.ch

Condizioni di lavoro

Salario e componenti salariali

Salari / salari minimi

Per 1.1.2016 (per 1.1.2016 allgemeinverbindlich erklärt):
MitarbeiterkategorieMonatslohnStundenlohn
Mitarbeitende ohne Berufslehre im DetailhandelCHF 3'670.--CHF 20.15
Mitarbeitende mit einer Berufslehre im Detailhandel (2- oder 3jährige Lehre)CHF 3'875.--CHF 21.30

Vollzeitbeschäftigte und Teilzeitbeschäftigte, mit einem Pensum von 50% und mehr der Wochenarbeitszeit, werden im Monatslohn angestellt. Mitarbeitende mit einem Pensum von unter 50 % können im Stundenlohn angestellt werden.

Frauen und Männer, die gleichwertige Arbeit leisten, haben Anspruch auf den gleichen Lohn.

Die Mindestlöhne gelten nicht für Lernende, welche sich in einer beruflichen Grundbildung gemäss Berufsbildungsgesetz befinden.

In folgenden Fällen kann die Paritätische Kommission auf Antrag eine Unterschreitung des Mindestlohns bewilligen:
Für Praktikanten ohne abgeschlossene berufliche Grundbildung, welche nicht alleine im Tankstellenshop eingesetzt werden; die Dauer eines Praktikums ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.
Bei vermindert leistungsfähigen Mitarbeitenden aus staatlichen oder staatlich bewilligten Wiedereingliederungs- oder Förderungsmassnahmen.

Artikel 2.5.1; Anhang 1 (Vereinbarung per 1.1.2016)

Aumento salariale

2014:
Erhöhung der Mindestlöhne im Vergleich zu 2011 um CHF 70.--/Monat (CHF -.40/h) für Mitarbeitende ohne Berufslehre, bzw. um CHF 75.--/Monat (CHF -.45/h) für Mitarbeitende mit Berufslehre.

Zur Information:
Jährliche Verhandlungen der Vertragsparteien über allfällige Lohnanpassungen, jeweils im 3. Quartal.

Artikel 3.4.1; Anhang 1 (Vereinbarung per 1.1.2014)

Indennità di fine anno / tredicesima mensilità / gratifica / premio per anzianità di servizio

Die Arbeitnehmenden erhalten einen 13. Monatslohn; bei Mitarbeitenden im Stundenlohn kann dieser über einen Zuschlag von 8.33% zum Stundenlohn entrichtet werden.

Artikel 2.5.3

Assegni per i figli

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Supplementi salariali

Lavoro straordinario / ore supplementari

Angeordnete Überstunden: Grundsätzlich innert 4 Monaten durch Freizeit von gleicher Dauer zu kompensieren; falls nicht möglich: Zuschlag von 25% zum Normallohn.
Überzeit (> 50h/Woche): Grundsätzlich durch Freizeit von gleicher Dauer zu kompensieren, sonst Zuschlag von 25% zum Normallohn

Artikel 2.3

Lavoro notturno / lavoro al fine settimana / lavoro serale

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Lavoro a turni / servizio di picchetto

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Rimborso spese

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Orario di lavoro e giorni liberi

Orario di lavoro

42 Stunden, in der Regel auf 5 Tage verteilt

Artikel 2.3.1

Vacanze

AlterskategorieAnzahl Ferientage
Jugendliche bis zum vollendeten 20. Altersjahr25 Arbeitstage
Bis zum 49. Altersjahr21 Arbeitstage
Ab dem 50. Altersjahr25 Arbeitstage

Artikel 2.4.2

Giorni di congedo retribuiti (assenze)

Anlassbezahlte Tage
Eigene Eheschliessung2 Tage
Eheschliessung eines Elternteils, eigener Kinder und Pflegekinder, von Geschwistern und Enkelkindern1 Tag
Geburt und Adoption eines Kindes (Vater) und Adoption2 Tage
Tod der/des Ehegattin/Ehegatten, der/des Lebenspartnerin/Lebenspartners, der eigenen Kinder und Pflegekinder4 Tage
Tod eines Eltern-/Schwiegerelternteils oder eines Elternteils der/des Lebenspartnerin/Lebenspartners3 Tage
Tod eines Grosselternteils, eines Geschwisters, eines Enkelkindes, einer Schwiegertocher/eines Schwiegersohnes, einer Schwägerin/eines Schwagers1 Tag
Wohnungswechsel (höchstens 1x/Jahr)1 Tag
Aushebung/Entlassung aus der Wehrpflichtnach militärischem Aufgebot
Pflege kranker, im gleichen Haushalt lebenden eigenen Kinds oder eines Pflegekinds gegen Vorlage eines Arzt- zeugnisses (ab dem 2.Krankheitstag)max. 3 Tage

Artikel 2.4.3

Giorni festivi retribuiti

Sofern an Feiertagen zu den gleichen Zeiten gearbeitet wird, wie sie für den entsprechenden Wochentag gelten, wenn kein Feiertag auf ihn fällt, wird der Mitarbeitenden der normale Lohn ohne Zulagen entrichtet.

Kann an einem Feiertag aufgrund der öffentlich-rechtlichen Vorschriften nicht zu den gleichen Zeiten gearbeitet werden, wie sie für den entsprechenden Wochentag gelten, wenn kein Feiertag auf ihn fällt, so hat die Mitarbeitende Anspruch auf den Lohn, welcher der Arbeitszeit an einem gewöhnlichen Wochentag entspricht.

Artikel 2.4.1

Congedo di formazione

Bis zu 1 Woche für Delegierte einer vertragsabschliessenden Arbeitnehmerorganisation, die an einem von dieser Organisation organisierten Weiterbildungskurs (oder an einer Tagung/Sitzung dieser Organisation) teilnehmen.

Artikel 2.4.3

Indennità per perdita di guadagno

Malattia / infortunio

Krankheit:
80% des Lohnes während 720 Tagen innerhalb von 900 Tagen. Prämien Krankentaggeldversicherung werden von Arbeitgeber und Mitarbeitenden hälftig getragen.

Unfall:
Nach Massgabe des Gesetzes. Prämien für Berufsunfallversicherung zulasten Arbeitgeber, für Nichtberufsunfallversicherung zulasten Arbeitnehmende.

Artikel 2.6

Congedo maternità / paternità / parentale

Vaterschaftsurlaub (Geburt und Adoption): 2 Tage

Artikel 2.4.3

Servizio militare / civile / di protezione civile

Gemäss Artikel 324a OR

Artikel 2.6.4

Regolamentazioni in materia di pensionamento / pensionamento anticipato

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Contributi

Fondo paritetico / contributi per le spese di esecuzione / contributi per il perfezionamento

Vollzugsbeiträge:
Betrieb: CHF 40.--/Monat
Mitarbeitende: CHF 4.--/Monat (Mitarbeitende mit einem Pensum von <50% zahlen die Hälfte dieses Beitrags)

Artikel 3.3.4

Protezione del lavoro / contro la discriminazione

Disposizioni antidiscriminazione

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Parità in generale / parità salariale / conciliazione della vita professionale e familiare / molestie sessuali

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Sicurezza sul lavoro / protezione della salute

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Apprendisti / dipendenti fino a 20 anni d'età

Unterstellung GAV:
Lehrlinge sind dem GAV unterstellt, soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen vorgehen.

Ferien (gemäss Gesetz):
- Jugendliche bis zum vollendeten 20. Altersjahr: 25 Arbeitstage
- Jugendurlaub (unter 30 Jahre, für freiwillige Jugendarbeit, ohne Lohnanspruch): 5 zusätzliche Bildungstage

Artikel 1.1.3, Artikel 2.4.2, OR 329a+e

Disdetta

Termine di preavviso

AnstellungsjahrKündigungsfrist
Während der Probezeit (1 Monat)

7 Tage
Im 1. Anstellungsjahre1 Monat
Vom 2.-5. Anstellungsjahr2 Monate
Ab dem 6. Anstellungsjahr3 Monate

Artikel 2.1

Protezione contro il licenziamento

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Partenariato sociale

Parti contraenti

Rappresentanza dei lavoratori

Gewerkschaft Unia
Syna - die Gewerkschaft

Rappresentanza dei datori di lavoro

Verband der Tankstellenshop-Betreiber Ostschweiz

Organi paritetici

Organi d'esecuzione

Paritätische Kommission besteht aus je 3 Vertretern der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber.


Aufgaben:
- Überwachung der Durchführung des GAV
- Entscheidung über die

Unterstellung eines Betriebes unter diesen GAV
- Durchführung von Kontrollen über die Einhaltung des GAV in den Betrieben, die dem GAV unterstellt sind
- Auslegung des GAV
- Verhängung von Sanktionen bei Missachtung des GAV (Auferlegung der Kontrollkosten, Verhängung von Konventionalstrafen und Erteilung von Verweisen)
- Durchführung der jährlichen Lohnverhandlungen gemäss GAV Pt. 3.4.1


- Erlass eines Reglements über das Inkasso der Vollzugsbeiträge


- Einzug der Vollzugsbeiträge
- Verwaltung und Verfügung über die Vollzugsbeiträge
- Vermitteln bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmenden

Artikel 3.3.2

Partecipazione

Congedo per partecipare alle attività sindacali

Bis zu 1 Woche für Delegierte einer vertragsabschliessenden Arbeitnehmerorganisation, die an einer Tagung/Sitzung dieser Organisation (oder an einerm von dieser Organisation organisierten Weiterbildungskurs) teilnehmen.

Artikel 2.4.3

Disposizioni in materia di partecipazione (commissioni aziendali, commissioni giovanili ecc.)

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Disposizioni di protezione per i delegati sindacali e i membri delle commissioni aziendali/del personale

Vertragsschliessende Arbeitnehmerorganisationen können Einladungen zu Sitzungen und Versammlungen sowie Mitteilungen und Werbemittel an ihre Mitglieder an den vom Arbeitgeber bestimmten Stellen anschlagen. Ebenso ist Mitgliederwerbung erlaubt.

Artikel 2.2.1

Misure sociali / piani sociali / licenziamenti di massa / mantenimento dei posti di lavoro

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Disciplina sui conflitti

Procedura di conciliazione

Stufezuständiges Organ
1. StufeVertragspartner untereinander, Paritätische Kommission
2. StufeKantonales Einigungsamt


Artikel 3.5

Obbligo della pace

Die Vertragsparteien verpflichten sich, den Arbeitsfrieden zu wahren.

Artikel 1.2

Documenti e link  inizio pagina
» Decreto che conferisce obbligatorietà generale
» GAV Tankstellen-Shops Kanton St.Gallen 2011 (3342 KB, PDF)
» Anhang 1 (Mindestlöhne) 2016 Tankstellen-Shops St.Gallen (33 KB, PDF)
» Anhang 1 (Mindestlöhne) 2014 Tankstellen-Shops St.Gallen (827 KB, PDF)

Esportazione inizio pagina
» Documento PDF
» Scarica file Excel
 

    Al momento il suo elenco dei preferiti non contiene alcuna versione di CCL.


Unia Home


Produktion (Version 5.4.5)