Servizio-CCL.ch
Servizio-CCL.ch Logo Unia

Contratto Unia GAV für das bernische Glasergewerbe

Avvertenza

Tale versione non non esiste in versione italiana.
I testi non tradotti vengono pertanto visualizzati nella loro lingua originale.

Versione del CCL

Contratto collettivo di lavoro : dal 01.01.2016
Conferimento dell’obbligatorietà generale: (nessun dato)

Criterio di selezione (51 su 51)

Panoramica del CCL

Dati di base

Tipo di CCLRamo professionaleResponsabile del CCLNumero di occupati assoggettatiNumero di aziende assoggettate

Campi di applicazione

Informazioni sintetiche sul campo d'applicazioneCampo d'applicazione geograficoCampo d'applicazione aziendaleCampo d'applicazione personaleCampo d'applicazione geografico con carattere obbligatorio generaleCampo d'applicazione aziendale con carattere obbligatorio generaleCampo d'applicazione personale con carattere obbligatorio generale

Durata della convenzione

Proroga contrattuale automatica / clausola di proroga 

Informazioni

Informazioni / indirizzo per l'ordinazione / Commissione paritetica 
Dettagli CCL conformemente al criterio di selezioneinizio pagina

Panoramica del CCL

Dati di base

Tipo di CCL

Kantonal

Ramo professionale

Glasereigewerbe

Responsabile del CCL

Stefan Wüthrich

Campi di applicazione

Campo d'applicazione aziendale

Gilt für alle angeschlossenen Betriebe. Diese sind in der Montage von Gläsern innerhalb und ausserhalb von Gebäuden tätig.

Gilt für angeschlossene Betriebe ausserhalb des Verbandes: schriftliche Zustimmung zu den Vertragsbestimmungen bei den Vertragsparteien

Artikel 1.1 und 1.3

Campo d'applicazione personale

Gilt für alle Arbeitnehmenden, die Lernenden und die Arbeitgeber

Artikel 1.2

Durata della convenzione

Proroga contrattuale automatica / clausola di proroga

Dieser GAV tritt auf den 1.1.2015 in Kraft und ersetzt denjenigen aus dem Jahre 1994 bzw. 1.1.2013. Er gilt jeweils für ein Jahr. Jede vertragsschliessende Partei kann den Vertrag unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten auf Jahresende kündigen. Wird er innert dieser Frist nicht gekündigt, so verlängert er sich automatisch für ein weiteres Jahr.

Artikel 18

Informazioni

Informazioni / indirizzo per l'ordinazione / Commissione paritetica

Unia Sektion Bern:
Stefan Wütherich
031 385 22 32
stefan.wuethrich@unia.ch

Condizioni di lavoro

Salario e componenti salariali

Salari / salari minimi

MitarbeiterkategorieMindestlöhne ab 1.1.2016
VorarbeiterInCHF 5'600.--
GlaserIn EFZ 1. Jahr nach LehrabschlussCHF 4'250.--
GlaserIn EFZ mit 5 Jahren ErfahrungCHF 5'100.--
angelernteR GlaserInCHF 4'150.--
angelernteR GlaserIn mit 4 Jahren ErfahrungCHF 4'700.--
AushilfskraftCHF 4'000.--
AdministrationspersonalCHF 4'000.--
Lernende
1. LehrjahrCHF 700.--
2. LehrjahrCHF 880.--
3. LehrjahrCHF 1'150.--
4. LehrjahrCHF 1'380.--

Artikel 4, Lohnvereinbarung 2016

Aumento salariale

1.1.2016:
- generelle Lohnerhöhung: +CHF 30.--/Monat
- individuelle Lohnerhöhung: +CHF 20.--/Monat
- betriebliche Mindestlohnerhöhung: +CHF 50.--/Monat für:VorarbeiterIn, GlaserIn EFZ mit 5 Jahren Erfahrung, +CHF 30.--/Monat für Lernende 1.- 4. Lehrjahr

Zur Information:
Die Lohnanpassungen werden in der Regel einmal im Jahr vorgenommen. Massgebend ist der Landesindex der Konsumentenpreise per Ende Oktober. Berücksichtigt werden zudem die wirtschaftlichen Möglichkeiten und die Arbeitsmarktsituation. Die Teuerung gilt per Indexstand Ende Oktober 2012 als ausgeglichen. Er beträgt 99.4 Punkte, ausgehend vom Beginn der neuen Indexreihe per Dezember 2010 mit 100 Punkten. Die nächsten Lohnverhandlungen finden auf dieser Basis wie gewohnt im November 2016 statt.

Artikel 4; Lohnvereinbarung 2016

Indennità di fine anno / tredicesima mensilità / gratifica / premio per anzianità di servizio

13. Monatslohn: Der Arbeitgeber entrichtet den Arbeitnehmenden im Dezember zusätzlich einen vollen Monatslohn. Wird das Arbeitsverhältnis während des Jahres begonnen oder beendet, besteht ein Anspruch pro rata temporis.

Artikel 4

Assegni per i figli

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Supplementi salariali

Lavoro straordinario / ore supplementari

Überstundenarbeit ist zulässig. Überstunden sind mit Freizeit (1:1) zu kompensieren. Auszahlung in Ausnahmefällen ohne Zuschlag.
Überzeitarbeit, Abend-, Nacht-, Samstags- und Sonntagsarbeit sind nur in dringenden Fällen möglich.

Artikel 3 und 4

Lavoro notturno / lavoro al fine settimana / lavoro serale

Art der ArbeitZuschlag
Tagesarbeit (6-20 Uhr)kein Lohnzuschlag
Abendarbeit (20-23 Uhr)25 % Lohnzuschlag
Nachtarbeit (23-6 Uhr)100 Lohnzuschlag
Samstagsarbeit25% Lohnzuschlag
Sonntag und Feiertage100% Lohnzuschlag

Abend-, Nacht-, Samstags- und Sonntagsarbeit sind nur in dringenden Fällen möglich.

Artikel 3 und 4

Lavoro a turni / servizio di picchetto

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Rimborso spese

SpesenartEntschädigung
Mittagsentschädigung (Rückkehr in den Betrieb nicht möglich)CHF 17.--
Arbeiten an auswärtigen Arbeitsorten (ohne Rückkehr an den Betriebsort)effektive Kosten für Reise, Verpflegung und Unterkunft
Benutzung des Autos von ArbeitnehmendenCHF -.60 pro km

Artikel 8

Altri supplementi

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Orario di lavoro e giorni liberi

Orario di lavoro

Wochenarbeitszeit: netto 41.75h (5-Tage-Woche)
wöchentliche Höchstarbeitzeit: 45 h (jährlichen Sollstunden dürfen nicht überschritten werden).
Jährliche Sollstunden 2012: 2104,2 h.
Arbeitszeit: Der Weg von und zur Baustelle gilt als Arbeitszeit. Das Aufräumen geschieht innerhalb der Arbeitszeit.
unbezahlte Mittagspause: mind. 30 Minuten
unbezahlte Pause am Vormittag: 15 Minuten
Büropersonal: gleitende Arbeitszeit (Blockstunden: 8.30 bis 11.30 und 13.30 bis 16 Uhr)

Artikel 3

Vacanze

AlterskategorieAnzahl Ferientage ab 1.1.2015
Arbeitnehmende vor dem 20. Lebensjahr28 Tage
Arbeitnehmende zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr23 Tage
Arbeitnehmende nach dem 50. Lebensjahr28 Tage

Die Umsetzung der 5. Ferienwoche ist unbestritten. Im Jahr 2016 wird kein zusätzlicher Ferientag gewährt. Für das Jahr 2017 ist vorgesehen den Ferienanspruch für alle Alterskategorien um einen zusätzlichen Ferientag anzuheben. Für unterjährige Arbeitsverhältnisse kürzen sich die Ferien pro-rata-temporis. Die Ferien müssen während des Jahres bezogen werden. Der Arbeitgeber bestimmt den Ferienzeitpunkt und nimmt dabei angemessen Rücksicht auf die Wünsche der Arbeitnehmenden. Bei Arbeitsunterbrüchen von mehr als einem Monat innerhalb eines Kalenderjahres, die in der Person liegen, können die Ferien für jeden ganzen weiteren Monat um einen Zwölftel gekürzt werden.

Artikel 7, Lohnvereinbarung 2016

Giorni di congedo retribuiti (assenze)

Anlassbezahlte Tage
Militärische Aushebung u.Ägemäss Marschbefehl
Heirat2 Tage
Geburt eigener Kinder3 Tage
Mutterschaftsurlaub nach Erwerbsersatzordnung14 Wochen
Tod Ehegatte/PartnerIn, Kinder, Eltern, Schwiegereltern, Geschwister3 Tage
Tod von Grosseltern1 Tag
Umzug, nur einmal im Jahr1 Tag
Arzt-und Zahnarztbesuch (notwendige Zeit einräumen)max. 1h pro Besuch (Ausnahmen sind zu begründen und zu beantragen

Artikel 6

Giorni festivi retribuiti

Anspruch auf max. 9 bezahlte Feiertage: Neujahr, Berchtoldstag, Karfreitag, Ostermontag, Auffahrt, Pfingstmontag, 1. August (Nationalfeiertag), Weinachten, Stephanstag.
Diese werden bezahlt, sofern sie auf einen Arbeitstag fallen. Auf betrieblicher Ebene können weitere Feiertage gewährt werden.
Der 1. Mai gehört nicht zu den bezahlten 9 Feiertagen. Es besteht jedoch ein Anspruch, an diesem Tag frei zu nehmen, einen Ferientag einzusetzen und sich an den gewerkschaftlichen Aktivitäten zu beteiligen.

Artikel 7

Congedo di formazione

Angeordnete Weiterbildung wird vom Arbeitgeber bezahlt. Für Weiterbildung auf eigenen Wunsch wird eine Vereinbarung abgeschlossen

Artikel 6

Indennità per perdita di guadagno

Malattia / infortunio

Krankheit und Unfall:

80% Lohnersatz für 720 Tage
Prämien für die Krankentaggeldversicherung: Hälfte Arbeitgeber, Hälfte Arbeitnehmende, max. Belastung der Arbeitnehmenden 1.6%
Prämien für Berufsunfall: zulasten des Arbeitgebers
Prämien für Nichtberufsunfall: zulasten der Arbeitnehmenden

Artikel 6

Congedo maternità / paternità / parentale

14 Wochen Mutterschaftsurlaub gemäss Erwerbsersatzordnung

Artikel 6

Servizio militare / civile / di protezione civile

Rekrutenschule und Kaderschulen:
- 75 % für Ledige ohne Unterstützungspflicht
- 100 % mit Unterstützungspflichten

Sonstiger obligatorischer Militärdienst: 100% des Lohnes bis zu vier Wochen

Artikel 6

Regolamentazioni in materia di pensionamento / pensionamento anticipato

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Contributi

Fondo paritetico / contributi per le spese di esecuzione / contributi per il perfezionamento

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Protezione del lavoro / contro la discriminazione

Disposizioni antidiscriminazione

Der Betrieb verhindert Diskriminierungen am Arbeitsplatz.

Artikel 9

Parità in generale / parità salariale / conciliazione della vita professionale e familiare / molestie sessuali

Der Betrieb garantiert die Gleichstellung von Mann und Frau, verhindert Diskriminierungen und sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz. Mündlich und schriftlich, sowohl intern wie auch extern wird eine geschlechtergerechte Sprache verwendet. In Übereinstimmung mit Verfassung und Gesetz wird insbesondere für gleiche oder gleichwertige Arbeit der gleiche Lohn bezahlt.

Artikel 9

Sicurezza sul lavoro / protezione della salute

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Apprendisti / dipendenti fino a 20 anni d'età

GAV Unterstellung:
Die Lernenden sind dem GAV unterstellt.
LernendeLehrlingslohn
1. LehrjahrCHF 670.--
2. LehrjahrCHF 850.--
3. LehrjahrCHF 1'120.--
4. LehrjahrCHF 1'350.--

Ferien:
- Arbeitnehmende vor dem 20. Altersjahr: 28 Tage

Artikel 7, Lohnvereinbarung 2015

Disdetta

Termine di preavviso

Dauer der AnstellungKündigungsfrist
3 Monate Probezeit7 Tage, jeweils auf den Freitag
1. Dienstjahr1 Monat, jeweils auf Monatsende
2. bis 9. Dienstjahr2 Monate, jeweils auf Monatsende
ab dem 10. Dienstjahr3 Monate, jeweils auf Monatsende

Die Lehrjahre werden, falls sie beim aktuellen Arbeitgeber geleistet worden sind, angerechnet. Die Auflösung des Arbeitsverhältnisses erfolgt bei Krankheit oder Unfall gemäss OR.

Artikel 11

Protezione contro il licenziamento

Wegen gewerkschaftlicher Tätigkeit dürfen den Arbeitnehmenden keine Nachteile erwachsen. Insbesondere wird den Vertrauensleuten ein erhöhter Kündiungsschutz eingeräumt.

Artikel 15

Partenariato sociale

Parti contraenti

Rappresentanza dei lavoratori

Gewerkschaft Unia

Rappresentanza dei datori di lavoro

Verband Bernischer Glasermeister

Organi paritetici

Organi d'esecuzione

Die Vertragsparteien setzen sich gemeinsam für die Einhaltung der vertraglichen Bestimmungen ein. Die Parteien bezeichnen eine Berufskommission.

Berufskommission:
- mindestens je zwei VertreterInnen,
- amtet während der gesamten Dauer des GAV
- zuständig: Streitigkeiten aus Vertragsangelegenheiten

Artikel 12

Fondo

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Partecipazione

Congedo per partecipare alle attività sindacali

Der 1. Mai gehört nicht zu den bezahlten 9 Feiertagen, doch es besteht ein Anspruch an diesem Tag frei zu nehmen, einen Ferientag einzusetzen und sich an den gewerkschaftlichen Aktivitäten zu beteiligen.

Artikel 7

Disposizioni in materia di partecipazione (commissioni aziendali, commissioni giovanili ecc.)

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Disposizioni di protezione per i delegati sindacali e i membri delle commissioni aziendali/del personale

Wegen gewerkschaftlicher Tätigkeit dürfen den Arbeitnehmenden keine Nachteile erwachsen. Insbesondere wird den Vertrauensleuten ein erhöhter Kündiungsschutz eingeräumt.

Artikel 15

Misure sociali / piani sociali / licenziamenti di massa / mantenimento dei posti di lavoro

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Disciplina sui conflitti

Procedura di conciliazione

StufeInstanz
1. InstanzBerufskommission
2. InstanzEinigungsamt

Artikel 12

Obbligo della pace

Die Vertragsparteien verpflichten sich während der Vertragsdauer zur Friedenspflicht

Artikel 12

Cauzione

Keine über das gesetzliche Minimum hinausgehenden Bestimmungen

Documenti e link  inizio pagina
» GAV für das bernische Glasergewerbe 2016 (708 KB, PDF)
» Lohnvereinbarung 2016 bernisches Glasergewerbe (326 KB, PDF)

Esportazione inizio pagina
» Documento PDF
» Scarica file Excel
Salario usuale del ramo professionale: inizio pagina
 

    Al momento il suo elenco dei preferiti non contiene alcuna versione di CCL.


Unia Home


Produktion (Version 5.4.2)